Home Aktuelles Lesungen Frembgen

«Ein anderes Gesicht des Islam»

Lesungen mit Prof. Dr. Jürgen Wasim Frembgen

Jürgen Wasim Frembgen liest aus seinen Büchern und erzählt von seinen Erfahrungen in den Welten des Islam. Häufig tritt der Ethnologe gemeinsam mit Musikern aus den Sufi-Regionen auf.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Der Autor und seine Bücher im Waldgut Verlag

In Das verschlossene Tal reist Frembgen in die kargen, abgelegenen Bergtäler am Oberlauf des Indus im Himalaja. Eigensinnige Bergstämme führen dort bis heute ein weitgehend abgeschottetes Leben, das von traditionellen, archaisch anmutenden Formen geprägt ist. Dazu gehören ein streng ausgelegter Islam, absolute Geschlechtertrennung, das Kastenwesen und die Blutrache, die bereits aus der markanten Anlage der Dörfer mit ihren Wehrtürmen spricht.

 

In Nachtmusik im Land der Sufis konzentriert sich der Münchner Ethnologe und Museumskurator Jürgen Wasim Frembgen in seinem neuen Buch auf seine Erlebnisse mit der spirituellen Musik des Volksislams in Pakistan. Das Buch umfasst fünf faszinierende Schilderungen von den wilden Pilgerfesten der Derwische und Fakire, von ekstatischen Trancenächten an Heiligenschreinen und dem kontemplativen Hör­genuss hochvirtuoser Konzerte in den privaten Musik­zimmern von Lahore.

Rechts im Bild wohlbekannte Charaktere aus den Büchern: Der Wanderderwisch Arif Sain, Dr. Ashfaq Khan und Jürgen Wasim Frembgen im März 2011 in Lahore (zum Vergrößern bitte Lupe anklicken).

 

2008 ist J. W. Frembgens sehr persönlicher Erzählbericht über seine Reise zu den brodelnden heiligen Stätten in Sehwan Scharif in Pakistan erschienen. In der Provinz Sindh, dem Kernland der islamischen Mystik, wird alljährlich ein dionysisches Fest gefeiert: ein einwöchiger Exzess rauschhafter Spiritualität zu Ehren des roten Sufi, des mythenumrankten Wunderheiligen Lal Schahbas Qalandar (gest. 1274).

Am Schrein des roten Sufi zeigt ein hierzulande wenig beachtetes, freudvolles Gesicht des Islam, geprägt von Toleranz, Gemeinschaftsgefühl, Rausch und Hingabe. Spannend und farbig schildert der Ethnologe seine Begegnungen mit skurrilen heiligen Männern, Wanderderwischen, Trancetänzerinnen und Hidschras und berichtet schließlich vom eigenen Hineingezogenwerden in den musikalischen, archaischen, spirituellen Sog der gemeinschaftlichen Ekstase. Es entsteht ein Sittengemälde islamischen Volksglaubens von bleibender Eindrücklichkeit.

 

Lesen Sie J. W. Frembgens Zeitschriftenbeitrag zur Situation der Sufi-Pilger in Pakistan (bitte auf Titel klicken!)

Icon Bedrohte Sufis (270KB)
J. W. Frembgen



- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Englischsprachige Ausgaben

2012 erschien bei Oxford University Press Pakistan die englischsprachige Ausgabe des Waldgut-Buches Nachtmusik im Land der Sufis.
Aus dem Klappentext: «In Nocturnal Music in the Land of the Sufis, Jürgen Wasim Frembgen takes the reader along on his fascinating journeys into the world of mystic music in Pakistan. (...) Thus, he experiences spirituality and discovers the enormous power of music in the land of the Sufis – experiences and discoveries that he shares with the reader in this volume.»
Mehr Informationen über Nocturnal Music in the Land of the Sufis. Unheard Pakistan und eine Möglichkeit, das Buch zu bestellen, findet man auf der Seite des Verlags (bitte Titel anklicken).

 

2011 kam bei der Oxford University Press Pakistan die englischsprachige Ausgabe des Waldgut-Buches Am Schrein des roten Sufi heraus.
Der Verlag schreibt in seinem Klappentext: «The narrative combines ethnographic “thick description” with a literary approach. This book is recommended for people interested in Islam, the lived Sufi tradition, Pakistan in general as well as literature reflecting quotidian Pakistani life.»
Bestellen kann man At the Shrine of the Red Sufi. Five Days and Nights on Pilgrimage in Pakistan auf der Seite des Verlags (bitte Titel anklicken).

 

Die «Book Launch at the Shrine» in Karachi im März 2011 (zum Vergrößern bitte Lupe anklicken).

Autogrammstunde nach der Lesung aus At the Shrine of the Red Sufi in der Deutschen Botschaft in Islalamad im März 2011 (zum Vergrößern bitte Lupe anklicken).

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Vergangene Sendetermine (Auswahl)

(Diese Auswahl betrifft die Sendetermine im Fernsehen und im Hörfunk. Die Beiträge aus den Printmedien finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Bücher: Das verschlossene Tal, Nachtmusik im Land der Sufis und Am Schrein des roten Sufi)

  • Radiobeitrag: Reihe «Eins zu Eins. Der Talk», Gespräch mit Stephanie Heinzeller, Erstausstrahlung am 12.5.2013, BR 2 (Sendungsbeschreibung)
  • Radiobeitrag: Reihe «Kulturjournal», darin: «Bericht aus Pakistan, einem gefährlichen Land», Gespräch mit Wilhelm Warning, Erstausstrahlung am 3.3.2013, BR 2 (Sendungsbeschreibung)
  • Radiobeitrag: «Islamische Mystik in Pakistan - mit Jürgen Frembgen am Schrein des roten Sufi», Beitrag von Brigitte Voykowitsch, Reihe «Tao - aus den Religionen der Welt», Erstausstrahlung am 26.1.2013, ORF 1 (Sendungsbeschreibung)
  • Radiobeitrag: «Nachtmusik im Land der Sufis», Auszüge und Gespräch mit Christoph Hahn, Reihe «Musik der Welt», Erstausstrahlung am 19.5.2012, BR Klassik
  • Radiobeitrag: «Irritierendes Pakistan», Gespräch mit Katrin Heise, Erstausstrahlung am 25.3.2012, RBB Kulturradio (Sendungsbeschreibung)
  • Fernsehbeitrag: «Der rote Sufi – Rausch und Ekstase in Pakistan», Dokumentarfilm, Regie Martin Weinhart, Erstausstrahlung am 14.8.2011, 3Sat (Sendungsbeschreibung)
  • Radiobeitrag: Reihe «Erfüllte Zeit», Besprechung, Erstausstrahlung am 27.3.2011, Österreich 1
  • Radiobeitrag: Reihe «Kulturwelt», Gespräch mit Wilhelm Warning, Erstausstrahlung am 24.2.2011, BR 2
  • Radiobeitrag: Reihe «Zwischentöne», Interview mit Sabine Küchler, Erstausstrahlung am 11.7.2010, Deutschlandfunk
  • Fernsehbeitrag: «Love and Peace in Pakistan – Eine Reise zum roten Sufi», Dokumentarfilm in der Reihe «Weltweit», Regie Martin Weinhart, Erstausstrahlung am 1.12.2009, WDR (11.9.2011, Reihe «Sternstunden Religion», SF Info, Sendungsbeschreibung)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Vergangene Veranstaltungstermine

  • 05.07.2013, Lesung in der Buchhandlung Goethe & Hafis, Bonn-Roettgen
  • 03.07.2013: Lesung im Institut für Ethnologie, Münster
  • 19.06.2013: Lesung in der Österreichischen Orient-Gesellschaft, Graz
  • 18.06.2013: Lesung in der Österreichischen Orient-Gesellschaft, Wien
  • 15.05.2013: Lesung im Interkulturellen Begegnungszentrum für Frauen, Schweinfurt
  • 01.06.2013: Lesung im Sufi-Zentrum Ya Wali, München
  • 25.04.2013: Lesung im Völkerkundemuseum, München
  • 02.03.2013: Lesung und Buchpräsentation in der Aula des Liechtensteinischen Gymnasiums, Vaduz
  • 01.03.2012: Lesung und Diashow im Tibetanischen Kulturzentrum Songtsen House, Zürich
  • 31.01.2013: Lesung und Buchpräsentation in der Buchhandlung Avicenna, München
  • 25.01.2013: Lesung im Linden-Museum Stuttgart
  • 23.01.2013: Buchtaufe «Das verschlossene Tal» im Alpinen Museum München (Fotodokumentation)
  • 10.01.2013: Lesung und Gespräch im Lions Club, München-Solln
  • 06.11.2012: englische Lesung in der Pakistanischen Botschaft in Berlin
  • 14.06.2012: Lesung mit Gespräch und Musikbeispielen in der Österreichisch-pakistanischen Gesellschaft, Wien
  • 15.03.2012: Lesung in der Galerie Caravanserai in München
  • 11.02.2012: englische Buchvorstellung und Lesung auf dem Karachi Literature Festival, Pakistan
  • 08.02.2012: Lesung bei der Heinrich-Boell-Foundation, Lahore, Pakistan
  • 26.10.2011: Lesung im EineWeltHaus, München
  • 15.10.2011: Lesung im Mannheimer Institut für Integration und Interreligiösen Dialog e.V.
  • 02.10.2011: Lesung im Münchner Stadtmuseum, Sammlung Musik
  • 06.10.2011: Lesung in der Volkshochschule im Norden des Landkreises München
  • 23.09.2011: Lesung in der Buchhandlung Goethe & Hafis, Bonn
  • 08.09.2011: Lesung im Haus des Friedens, Wien
  • 27.05.2011: Lesung im Südasien-Institut der Universität Heidelberg
  • 08.03.2011: Lesung in der Galerie khan art in München
  • 25.03.2011: englische Lesung im Kuch Khaas, Centre for Arts, Culture and Dialogue, Islamabad
  • 24.03.2011: Lesung in der Deutschen Botschaft Islamabad
  • 21.03.2011: Lesung in Goethe Centre/Annemarie Schimmel House, Lahore
  • 15.03.2011: englische Lesung im OUP Head Office, Karachi (book launch At the Shrine)
  • 14.03.2011: Lesung beim German Speaking Women’s Club, Karachi
  • 22.02.2011: Lesung in der Buchhandlung Avicenna, München
  • 06.02.2011: englische Lesung auf dem Karachi Literature Festival, «Listening to the Reed. Panel Discussion on Sufism»
  • 09.12.2010: Lesung im Rahmen der Schaffhauser Buchwoche, im BücherFass, CH-8200 Schaffhausen
  • 07.12.2010: Buchtaufe Nachtmusik im Land der Sufis im Staatlichen Museum für Völkerkunde München (Fotodokumentation)
  • 19.11.2010: Lesung auf dem Literaturfest München
  • 07.11.2010: Lesung und Film, Museum für Völkerkunde Dresden
  • 25.08.2010: Lesung und Gespräch, Kunstmuseum Bochum
  • 09.06.2010: Lesung mit Gespräch, Parkvilla Rieter, Museum Rietberg Zürich (Fotodokumentation)
  • 26.03.2010: Lesung in der VHS München, Gasteig
  • 03.12.2009: Lesung in Volkshochschule Ismaning
  • 02 12.2009: Lesung in Seidl-Villa, München
  • 28.11.2009: Lesung auf Sufi-Treffen in Bildungszentrum Ludwigshafen
  • 25.11.2009: Lesung auf Kongress «Religion für die Sinne», Ruhr Universität Bochum (Tagungsbericht)
  • 06.10.2009: Lesung in Buchhandlung Avicenna, München
  • 08.09.2009: Buchpräsentation, Lesung und Gespräch mit Stefan Weidner. Zentrum Moderner Orient (ZMO), Institut für Sozialmedizin, Charité, Berlin. (Einladung)
  • 19.06.2009: Lesung im Internationalen Begegnungszentrum, Karlsruhe
  • 26.05.2009: Lesung in VHS mit Buchhandlung Litera, Gröbenzell
  • 22.05.2009: Lesung in Buchhandlung & Galerie Böttger, Bonn
  • 18.03.2009: Lesung bei Kunstkreis Buzentaur, Schlossberghalle, Starnberg
  • 14.02.2009: Lesung in Galerie Mani, Berlin
  • 25.01.2009: Lesungsmatinée in der VHS Konstanz (Fotodokumentation)
  • 14.01.2009: Lesung bei Österreichischer Orient-Gesellschaft, Zweigstelle Innsbruck
  • 13.01.2009: Lesung bei Österreichischer Orient-Gesellschaft, Zweigstelle Graz
  • 12.01.2009: Lesung bei Österreichischer Orient-Gesellschaft, Wien
  • 16.12.2008: Lesung in der Galerie Caravanserai München
  • 06.12.2008: Lesung mit Musik von Samad Habibi (Afghanistan), Galerie Caravanserai München
  • 04.12.2008: Lesung mit Musik von Hadi Alizadeh (Iran), Galerie Caravanserai München
  • 03.12.2008: Lesung bei Triveni. Zentrum für Bewegung, Begegnung, Bewusstsein, Gröbenzell
  • 21.10.2008: Buchtaufe im Völkerkundemseum München mit Musik von Hadi Alizadeh (Iran) (Fotodokumentation)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Zwei Dokumentarfilme zu «Am Schrein des roten Sufi»

Jürgen Wasim Frembgen begleitete die Fernsehsender 3Sat und WDR nach Pakistan. Ausgehend von seinen Schilderungen im Buch «Am Schrein des roten Sufi» entstanden zwei eindrückliche Dokumentarfilme.

Der Dokumentarfilm von WDR und 3Sat heißt Der rote Sufi – Rausch und Ekstase in Pakistan. Er wurde 2010 auf verschiedenen Filmfestivals sowie im Fernsehen vorgeführt. Termin der Erstausstrahlung im Fernsehen war der 14. August 2011 auf 3Sat.

Pressetext 3Sat, Der rote Sufi:
Islamistische Anschläge und Terrorcamps, dieses Bild vermitteln die Medien von Pakistan. Doch es gibt auch eine ganz andere Seite des Landes, denn Pakistan ist Kernland des Sufismus in der muslimischen Welt. Die Sufis stehen für einen mystischen und friedlichen Islam, Gewalt lehnen sie ab. Ein religiöser Höhepunkt der Sufis ist das rauschhafte Fest zu Ehren des Sufi-Heiligen Lal Shahbaz Qalandar in dem Städtchen Sehwan Sharif im Süden Pakistans. Während des Festes verwandeln über eine halbe Million singende und tanzende Pilger die 30.000 Einwohner große Stadt alljährlich in einen Ort der Ekstase. Schiiten und Sunniten, Hindis und Christen sind mit dabei, Arme und Reiche, selbst Ausgegrenzte wie Transvestiten vermischen sich an den fünf Tagen der „Mela“ und bringen die ganze Stadt zum Tanzen. Am Fest wird erkennbar, wie der mystische Islam den Taliban und der Orthodoxie seine überschäumende Daseinsfreude entgegensetzt.
Der Dokumentarfilm „Der rote Sufi“ von Martin Weinhart, den 3sat in Erstausstrahlung zeigt, begleitet den Münchner Ethnologen Jürgen Wasim Frembgen bei diesem Fest. Er führt in eine Welt sinnlich-religiöser Verzückung und zeigt dabei eine unbekannte Seite des Islams.

Icon Infoblatt 3Sat (523KB)
Bitte anklicken!

Der Dokumentarfilm für WDR Weltweit des Regisseurs Martin Weinhart heißt Love and Peace in Pakistan – Eine Reise zum roten Sufi. Die Erstausstrahlung war am 1.12.2009 im WDR Fernsehen.

 

Pressetext BR: Love and Peace in Pakistan – Eine Reise zum roten Sufi
Wegen der geballten schlechten Nachrichten steht ein ganzes Volk unter Generalverdacht. Der Film aber zeigt die andere Seite dieses Landes. Wir begleiten Dr. Jürgen Wassim Frembgen auf der größten Pilgerfahrt Südostasiens nach Sewan zum Schrein des Wunderheiligen Lal Shabaz Qalandar.
Kein Heiliger wird in Pakistan so geliebt wie der tanzende Sufi. Sein Todestag wird wie eine Hochzeit gefeiert. Schiiten und Sunniten, Hindis und Christen, Arrivierte und Außenseiter, Frauen und Hidschras (Vertreter des dritten Geschlechts), Arme und Reiche vermischen sich an den fünf Tagen der "Mela" und bringen die ganze Stadt zum Tanzen.
Der Islam-Experte Jürgen Wassim Frembgen hat einen persönlichen Erfahrungsbericht über dieses ekstatische Heiligenfest geschrieben, er kennt das Land und agiert als Vermittler, der dem westlichen Publikum die lebendige Vielfalt dieser pakistanischen Volkskultur näher bringt. "WDR weltweit" konnte erleben, wie die pakistanischen Pilger ihre Kultur mit Hingabe, Rausch und Ekstase gegen den Terror der Tugend behaupten. (Text und Bild WDR, das Foto zeigt Jürgen Wasim Frembgen zusammen mit dem Regisseur Martin Weinhart bei den Dreharbeiten in Pakistan.)

 

 
Zum Seitenanfang