Home Bücher Autoren V-X

Bücher der Autoren V-X

Florian Vetsch
Warenmuster, blühend
«Wilde» Sammlung zeitgenössischer Poesie.
[Mehr]

Tarjei Vesaas
Leben am Strom
Es geht eine schwer zu beschreibende Faszination von Tarjei Vesaas' Gedichten aus, wie auch eine Dialektik von Trost-Verweigerung und Katharsis.
[Mehr]

Anastassis Vistonitis
Wellen des schwarzen Meeres
Vistonitis arbeitet die alten Mythen und die neue Zeit auf. Eurydike, Medea sind Hauptfiguren für eine Transformation ins Heute.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
contrabund
Contrabund bedeutet so viel wie Kunterbunt, Kontrapunkt, vielstimmig gebunden, sehr bunt. Elisabeth Wandeler-Decks Lyrik ist so facettenreich wie der Titel.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
controcantos
Diese Gedichte gehen gegen alles, was festgeredet und -geschrieben, reglementiert, genormt, betoniert und sonstwie unlebendig ist.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
(Gelächter über dem linken Fuß)
Sprachabenteuer, neue Sichten, neues Sprechen und Hören, Durchschüttelungen, Abbrüche, Aufbrüche.
[Mehr]

Peter Weibel
Der Schmetterling schläft (in Produktion)
Fragmente über den ungerechten Tod
[Mehr]

Peter Weibel
Nachricht an das Leben
Gedichte, die an Ereignissen, Zuständen, Katastrophen nicht vorbeigehen, sondern eingreifen.

[Mehr]

Peter Weibel
Die blauen Flügel
Es geht um Leben und Tod und um das Leben mit dem Tod.
[Mehr]

Peter Weibel
Die blauen Flügel (eBook)
Es geht um Leben und Tod und um das Leben mit dem Tod.
[Mehr]

Peter Weibel
Abschied von Celia
Ein Medizinstudent kehrt nochmals in die Wohnung seiner großen Liebe zurück. Er findet Mosaikstücke eines Lebens. Er nimmt Fotos von den Wänden und Abschied für immer.
[Mehr]

Peter Weibel
Am Berg
Der schwarze Totz wird zur Metapher für das Leben, er macht die Spielregeln, der Berg hat immer recht.
[Mehr]

Peter Weibel
Lenz, später
Ein dichtes, atemloses Stück Leben: philosophisch, politisch, existenziell.
[Mehr]

Peter Weibel
Im Gegenbild
Berührende Erzählungen über das Abschiednehmen, die trotz aller Melancholie Hoffnung und Zuversicht wecken.
[Mehr]

Regula Wenger
Leo war mein erster
«Ich bin Pia, und ich putze Wohnungen von Verstorbenen. Ich weine nicht bei der Arbeit, ich staune.»
[Mehr]

Kenneth White
Unterwegs an der Küste (in Planung)
Das Schönste und Umfangreichste unter den long poems des schottischen Geopoetikers.
[Mehr]

Kenneth White
Dichter des Außerhalb (in Planung)
In leichtgängiger Konzentration und zugleich profund werden in diesen Essays Dichtung und Denken des Westens und des Ostens zusammengeführt.
[Mehr]

Kenneth White
Briefe aus Gourgounel
Gourgounel: ein magisches Wort, ein magischer Ort, mitten in einer verkommenen Gegend der nördlichen Cevennen.
[Mehr]

Kenneth White
Die Reise des Schamanen
Erzählgedicht, illustriert mit Zeichnungen der Inuit und anderer Grenzgänger.
[Mehr]

Willem
Reinart Fuchs
Ausgekochte Schurken gibt es in der Weltliteratur überall. Der gerissenste unter ihnen ist zweifellos Reinart Fuchs. Er versteht es auch den letzten Rest Moral zu entfernen.
[Mehr]

Rolf Winnewisser
Die Handleserin
Ein Text zu dem Gemälde «La buona ventura» von Caravaggio.
[Mehr]

Wu Re Er Tu
Uralt wie die Dämmerung
Alle fragten sich, ob der alte Kadaobu verrückt geworden sei; denn ein verrückter Schamane ist das Schrecklichste überhaupt: Er rächt sich an allen.
[Mehr]

Franz Wurm
Blaue Orangen oder Das Auge der Pallas Athene
Betrachten wir eine Orange. Orangen haben eine Schale. Darunter bestehen sie aus Segmenten …
[Mehr]

Franz Wurm
König auf dem Dach
Der König auf dem Dach – hier bekommt die Sprache Geschmack, differenzierte Aussage und die Ernsthaftigkeit des Spielerischen.
[Mehr]

Kaiyu Xiao
Im Regen geschrieben
Dokumentarische Präzision und ins Surreale überbordende Bilderfluten, intime Skizzen und mit scharfer Ironie vorgebrachte Gesellschaftskritik.
[Mehr]

 

 
Zum Seitenanfang