(Foto privat)

Armin Bollinger

*1913 in Aargau. Er lehrte an der Hochschule St. Gallen und in Brasilien Geschichte und Wirtschaftswissenschaft. Er bereiste über vierzig Jahre lang Südamerika und war ein wirkmächtiger Brückenbauer zwischen den Indiovölkern Lateinamerikas und Europa. Er lebte in Zürich, wo er 1995 starb.

Zum Download einer Liste mit den Veröffentlichungen Armin Bollingers bitte anklicken.
Zum Download des Nachrufs auf Armin Bollinger von Beat Brechbühl bitte anklicken.

Im Waldgut Verlag erschienen:

Die Maya
Die Maya (1983)

Der Königsmantel. Grenada
Der Königsmantel. Grenada (1988)

El Curandero
El Curandero (1980)

Die Kette des Häuptlings
Die Kette des Häuptlings (1985)

Drei Körner von gelbem Mais
Drei Körner von gelbem Mais (1982)

Die tanzenden Krokodile
Die tanzenden Krokodile (1987)

Einführung in die Welt der Indios
Einführung in die Welt der Indios (1981)

 

 

 
Zum Seitenanfang